Kleid Penelope

14.12.2024

Tutorial-Alarm fürs Herz! Inspiriert von der verführerischen Welt der Netflix-Serie Bridgerton, wird das Kleid Penelope mit seinem modernen Schnitt und den Details aus dem Regency-Stil alle Mode- und Serienliebhaber begeistern. Besonders lieben wir die Puffärmel mit Gummizug an den Schultern, die Romantik und Leichtigkeit versprühen. Das i-Tüpfelchen: Der florale Stoff aus der Liberty X Bridgerton-Kollektion, der Tradition und Moderne vereint, hat es uns besonders angetan. Ein traumhaftes Kleid, das Ihrer Sommergarderobe Eleganz und Charme verleiht!

Fortgeschrittene
  • Nähmaschine wird gebraucht

Materialliste

Um das Penelope-Kleid zu nähen, benötigen Sie:

1) DAS ZUSAMMENSETZEN DES SCHNITTMUSTERS UND DAS ZUSCHNEIDEN DER TEILE

Drucken Sie das Schnittmuster aus und setzen Sie die Blätter gemäß der Zusammenstellungsanleitung mit Klebeband zusammen. Schneiden Sie die Teile des Schnittmusters aus. Die Nahtzugaben sind im Schnittmuster enthalten.

Schneiden Sie die Teile wie folgt zu:

  • Teil A, das dem Rückenteil des Oberteils entspricht, zweimal aus dem Hauptstoff und zweimal aus dem Futter zuschneiden.
  • Teil B, das dem Vorderteil des Oberteils entspricht, einmal im Stoffbruch und einmal aus dem Futterstoff zuschneiden.
  • Teil C, das den Ärmeln entspricht, zweimal aus dem Hauptstoff zuschneiden.

Markieren Sie die Kerben auf den Teilen C, indem Sie mit der Schere einen kleinen Einschnitt machen. Die Kerben zeigen den Armausschnitt des Rückens an. Zeichnen Sie mit einem löschbaren Stift auf die Rückseite der Teile A und B die Abnählinien. Wiederholen Sie diesen Schritt für das Futter.

2) DAS AUFZEICHNEN UND ZUSCHNEIDEN DES ROCKES

Zeichnen Sie mit Schneiderkreide und einem Lineal ein Rechteck von 130 cm x der gewünschten Länge des Kleides (ab der Brust gemessen) + 3 cm, entsprechend dem Rock (D), und schneiden Sie es zweimal im Stoff und zweimal im Futter zu. Für die Größen 42/44 und 46/48 schneiden Sie ein drittes Rechteck zu, um den Taillenumfang des Rocks zu vergrößern.

3) DAS NÄHEN DER ABNÄHER

Falten Sie bei den Teilen (A) und (B) den Stoff rechts auf rechts, sodass die Abnählinien aufeinanderliegen. Fixieren Sie die Faltung mit Stecknadeln. Nähen Sie entlang der Abnählinie von außen nach innen und verriegeln Sie die Naht am Anfang. Am Ende der Naht nähen Sie einige Stiche ins Leere, schneiden die Fäden ab und knoten sie von Hand doppelt. Wiederholen Sie diesen Schritt für die Teile des Futters.

4) DAS ZUSAMMENSETZEN DES OBERTEILS UND DES FUTTERS

Stecken Sie das Vorderteil des Oberteils und das Futter rechts auf rechts zusammen. Nähen Sie 1 cm vom Rand entfernt. Achten Sie darauf, die Naht am Anfang und Ende zu verriegeln. Drehen Sie das Futter auf die Rückseite. Bügeln Sie mit dem Bügeleisen. Wiederholen Sie diesen Schritt für die Rückenteile des Oberteils.

5) DAS VERSÄUBERN

Versäubern Sie die Teile A, B und C wie folgt:

  • Die Armausschnitte und die hintere Mitte des Rückenteils (1), wobei Stoff und Futter erfasst werden.
  • Die Armausschnitte des Vorderteils (2), wobei Stoff und Futter erfasst werden.
  • Die Ärmelkappen (3).

Dieser Schritt kann mit dem Zickzackstich der Nähmaschine ausgeführt werden.

6) DAS ZUSAMMENSETZEN DER SEITENTEILE DES OBERTEILS

Stecken Sie die Seiten des Vorder- und Rückenteils des Oberteils rechts auf rechts zusammen. Nähen Sie 1 cm vom Rand entfernt. Achten Sie darauf, die Naht am Anfang und Ende zu verriegeln. Versäubern Sie die Nahtzugaben, dieser Schritt kann mit dem Zickzackstich der Nähmaschine ausgeführt werden.

7) DER ÄRMELSAUM

Fertigen Sie einen Saum am unteren Rand der Ärmel an. Dazu einen doppelten Umschlag von 1 cm zur Rückseite machen. Nähen Sie 9 mm vom Rand entfernt auf der Vorderseite.

 

8) DAS ZUSAMMENSETZEN DER ÄRMEL

Stecken Sie die Seiten der Ärmel rechts auf rechts zusammen. Nähen Sie 1 cm vom Rand entfernt. Achten Sie darauf, die Naht am Anfang und Ende zu verriegeln. Versäubern Sie die Nahtzugaben, dieser Schritt kann mit dem Zickzackstich der Nähmaschine ausgeführt werden.

9) DAS ANSETZEN DER ÄRMEL AN DAS OBERTEIL

Stecken Sie die Ärmel rechts auf rechts an die Armausschnitte des Oberteils. Achten Sie darauf, dass die Seitennähte des Ärmels und des Oberteils übereinstimmen. Nähen Sie 1 cm vom Rand entlang des Armausschnitts. Achten Sie darauf, die Naht am Anfang und Ende zu verriegeln.

10) DIE HERSTELLUNG DES ÄRMELKANALS

Machen Sie einen Umschlag von 1 cm zur Rückseite. Nähen Sie entlang der Ärmelkappe 9 mm vom Rand entfernt, wobei Sie die Naht 1 cm offen lassen. Achten Sie darauf, die Naht am Anfang und Ende zu verriegeln.

Schneiden Sie das Gummiband in zwei Teile und ziehen Sie das Gummiband mit einer Sicherheitsnadel durch den Kanal. Fixieren Sie das Gummiband an den Enden des Kanals, indem Sie mehrere horizontale Verriegelungsstiche machen.

11) DAS ZUSAMMENSETZEN DER SEITENTEILE DES ROCKES

Versäubern Sie die Seiten jeder Rockteil (D). Dieser Schritt kann mit dem Zickzackstich der Nähmaschine ausgeführt werden. Wiederholen Sie diesen Schritt für das Futter. Für die Größen 42/44 und 46/48 versäubern Sie auch das dritte Rechteck.

Stecken Sie die rechten Seiten der Rockteile aufeinander. Nähen Sie 1 cm vom Rand entfernt. Achten Sie darauf, die Naht am Anfang und Ende zu verriegeln. Versäubern Sie die Nahtzugaben, dieser Schritt kann mit dem Zickzackstich der Nähmaschine ausgeführt werden. Für die Größen 42/44 und 46/48 nähen Sie das dritte Rechteck an, um ein Panel aus drei Rechtecken zu erhalten. Wiederholen Sie diesen Schritt für das Futter.

12) DER SAUM DES FUTTERS

Machen Sie am unteren Rand des Futters einen doppelten Umschlag von 1 cm zur Rückseite. Nähen Sie entlang des Umschlags 9 mm vom Rand entfernt.

13) DAS EINHEFTEN DES ROCKS

Machen Sie zwei Falten entlang der Oberkante des Rockes und des Futters. Stecken Sie die Oberkante des Rockes und des Futters rechts auf rechts zusammen. Nähen Sie entlang der Oberkante 1 cm vom Rand entfernt. Achten Sie darauf, die Naht am Anfang und Ende zu verriegeln. Ziehen Sie die Heftfäden, um die Falten auf die Länge des Oberteils anzupassen.

14) DAS ZUSAMMENSETZEN DES OBERTEILS MIT DEM ROCK

Stecken Sie die Oberkante des Rocks rechts auf rechts an die Unterkante des Oberteils, wobei die Seitennähte übereinstimmen. Nähen Sie 1 cm vom Rand entfernt. Achten Sie darauf, die Naht am Anfang und Ende zu verriegeln. Schneiden Sie die Nahtzugaben auf 5 mm ab und versäubern Sie diese, dieser Schritt kann mit dem Zickzackstich der Nähmaschine ausgeführt werden. Wiederholen Sie diesen Schritt für das Futter.

15) DIE SAUMFERTIGUNG DES KLEIDES

Machen Sie am unteren Rand des Kleides einen doppelten Umschlag von 1 cm zur Rückseite. Nähen Sie entlang des Umschlags 9 mm vom Rand entfernt.

16) DIE HERSTELLUNG DER SCHNUR

Schneiden Sie ein Stück von 60 cm des Stoffes in die Breite des Fadens. Falten Sie das Stück in die Länge, rechts auf rechts, und nähen Sie entlang der Längskante 1 cm vom Rand entfernt. Achten Sie darauf, die Naht am Anfang und Ende zu verriegeln. Drehen Sie das Stück auf die rechte Seite und bügeln Sie es flach. Machen Sie am Ende der Schnur einen Knoten.

Schneiden Sie das Gummiband in zwei Teile und ziehen Sie das Gummiband mit einer Sicherheitsnadel durch den Kanal des Vorderteils. Fixieren Sie das Gummiband an den Enden des Kanals, indem Sie mehrere horizontale Verriegelungsstiche machen.

 

Das Kleid Penelope ist fertig. Wir können es kaum erwarten, Ihre Kreationen zu entdecken. Zögern Sie nicht, sie in den sozialen Netzwerken mit den Hashtags zu teilen: #mtstofferie #mtstofferiekreationen

0 kommentare für "Kleid Penelope"

Ich kommentiere

Dieses Tutorial gefällt mir!

Jetzt teilen