Wie wähle ich den richtigen Stoff für Bettwäsche?

Wie wähle ich den richtigen Stoff für Bettwäsche?

Filtern
Filtern

Welcher Stoff eignet sich für Bettwäsche?

Am Ende des Tages möchten wir doch alle in unser Bett mit angenehmen Laken fallen. Dies ist für Leute, die nach gemütlicher Bettwäsche suchen! In unserem Artikel erfahren Sie alle wichtigen Informationen, bevor Sie mit dem Nähen Ihrer Bettlaken beginnen. So können Sie Ihre friedlichen Nächte genießen!

  • Aus welchem Stoff kann man Bettwäsche nähen?

    Stoffe für Decken- und Kissenbezüge

    Wählen Sie für Decken- und Kissenbezüge natürliche Stoffe.

    Baumwollstoffe

    Diese Art der Nähprojekte wird vor allem aus Baumwolle hergestellt. Der Stoff ist strapazierfähig und hat außerdem eine sehr saugfähige Eigenschaft. Außerdem können Sie Baumwollfasern in der Waschmaschine bei hohen Temperaturen waschen. So werden eventuelle Milben wirksam entfernt.

    Genauer gesagt ist Perkal aus Baumwolle die perfekte Lösung für eine angenehme Bettwäsche, die zum Ausruhen einlädt. Perkal-Stoff wird aus längeren Baumwollfasern hergestellt. Sein Gewebe ist eng und regelmäßig. Die natürliche Baumwollfaser trägt auch sehr gut zur Regulierung der Körpertemperatur bei. Im Winter sind die Laken warm genug und im Sommer bleiben sie schön frisch!

    Wussten Sie schon?

    Die Textur von Perkal-Bettwäsche fühlt sich weich und glatt an.

    Seide

    Wir lieben Seide, da sie unvergleichlich weich und leicht ist! Dieses edle Material eignet sich hervorragend für das Nähen von Bettwäsche, vor allem auch durch seine Saugfähigkeit.

    Seide besitzt das gewisse Etwas, wodurch unsere Schlafstätte nobel und elegant wird. Darüber hinaus lädt sich Seide nicht statisch auf. Das Ergebnis? Beim Aufwachen sieht die Sturmfrisur nicht ganz so schlimm aus wie sonst!

    Neben seinem seidigen und glänzenden Aussehen ist dieses natürliche Material ebenfalls anti-allergisch. Greift Ihre Haut nicht an und lindert somit das Ausmaß Ihres Ausschlages.

    Wussten Sie schon?

    Bettwäsche kann ein echtes Bakterienparadis werden! Seide ist ein sehr hygienisches Material, da sie die insbesondere die Vermehrung der Milben einschränkt.

    Leinen

    Suchen Sie nach einer umweltfreundlichen Lösung? Dann ist Leinen ohne Zweifel die beste, ökologische Lösung, da zur Herstellung nicht viel Wasser gebraucht wird. Außerdem ist Leinen ein echtes Dekoelement! Dank seines Aussehens, können Sie eine unkonventionelle und elegante Atmosphäre in Ihrem Schlafzimmer schaffen.

    Der Stoff wird Sie nicht enttäuschen! Die Faser ermöglicht eine gute Regulierung der Körpertemperatur. Daher hat Ihr Bett immer die ideale Temperatur, egal in welcher Jahreszeit. Und auch die Feuchtigkeit, insbesondere vom Schweiß, ist nicht zu spüren. So können Sie immer schnell einschlafen.

    Zu seiner Leichtigkeit kommen seine antibakteriellen und anti-allergischen Eigenschaften. So wird auch die empfindlichste Haut perfekt geschützt. Übrigens handelt es sich um einen eng gewebten Stoff, dem die Zeit nichts anhaben kann. Je mehr Sie diesen Stoff waschen, desto weicher wird er!

    Stoffe für Bettlaken

    Sie haben die Wahl zwischen zwei Lösungen für Ihr nächstes Bettlaken.

    • Auf der einen Seite können Sie Ihr Bettlaken aus demselben Stoff nähen, wie Ihre Bettdecke. So haben Sie ein stimmiges und schönes Ensemble.
    • Auf der anderen Seite werden Jersey oder Molton sehr häufig für dieses Nähprojekt verwendet. Die Dehnbarkeit ist vor allem beim Bettbeziehen sehr praktisch.

  • Welche Materialien verhindern das Schwitzen?

    Die Antwort ist sehr einfach: Verwenden Sie immer atmungsaktive Materialien! Kein Stoff „lässt uns schwitzen“. Es ist eher eine Frage der Saugfähigkeit. Und die besten Lösungen für saugfähige Stoffe sind Baumwolle, Seide und Leinen.

  • Hochwertige Bettwäsche nähen

    Wie Sie vielleicht wissen, hängt die Qualität des Stoffes oft von der Fadendichte ab. Je mehr Fäden ein Stoff pro Zoll2 besitzt, desto weicher, seidiger und angenehmer ist der Stoff auf der Haut. Daher können wir die Laken in drei große Qualitätskategorien einteilen, je nach Fadendichte.

    • Für eine gute Qualität beträgt die Fadendichte 200-300. Den weichen und doch strapazierfähigen Perkal-Stoff finden Sie in dieser Kategorie.
    • Eine exzellente Qualität beginnt bei 300 Fäden pro Zoll2. Laken aus Baumwollsatin sind in dieser Kategorie verordnet.
    • Die Premiumqualität beginnt bei Laken mit einer Fadendichte ab 500.

  • Welche Stoffmenge braucht man für Bettwäsche?

    Entdecken Sie hier die notwendige Stoffmenge für dieses Nähprojekt!

    Bettlaken

    Es gibt verschiedenen Standardgrößen bei Betten:

    • 90 x 190 cm
    • 140 x 190 cm
    • 160 x 200 cm
    • 180 x 200 cm

    Um die benötigte Stoffmenge zu berechnen, messen Sie die Länge, Breite und Höhe Ihrer Matratze. Denken Sie daran, 10 cm für einen Umschlag unter der Matratze und 2 cm für die Säume einzurechnen.

    Deckenbezug

    Ihre Decke kann ebenfalls verschiedenen Größen haben. Die beiden Standardgrößen sind:

    • 135 x 200 cm
    • 140 x 200 cm

    Decken für Paare sind seltener. Die Standardgröße liegt hier im Allgemeinen bei:

    • 200 x 200 cm

    Um die Stoffmenge für den Deckenbezug zu berechnen, gehen Sie genauso vor wie für das Bettlaken. Lassen Sie einfach die 10 cm für den Umschlag weg.

    Wussten Sie schon?

    Beim Zubehör gibt es ein Must-Have, damit Ihre selbstgenähte Bettwäsche Ihren Erwartungen entspricht: die Knöpfe! Sowohl Druckknöpfe als auch klassische Knöpfe sind vor allem zum Verschließen der Decken- und Kissenbezüge sehr praktisch.

     

    Sie haben nun alle wichtigen Informationen, um Ihr Nähprojekt erfolgreich umzusetzen! Mit der selbstgenähten Bettwäsche ist Ihnen der erholsame Schlaf sicher!

Leider können wir keine passenden Produkte zu ihrer Auswahl finden.