Lunchbag nähen

08.04.2022

Diese Zero-Waste-Anleitung ist einfach zu nähen und super praktisch! So können Sie einen Lunchbag nähen, der perfekt für die Mittagspause auf der Arbeit oder für ein gemütliches Picknick geeignet ist. Unser Lunchbag besteht aus Bio-Baumwolle und einem wärmeisolierenden Futter. So bleibt Ihre Mahlzeit immer frisch! Mit diesem selbstgenähten Lunchbag tun Sie der Umwelt etwas Gutes, da Sie keine Plastiktüten mehr brauchen.

Fortgeschrittene
  • Nähmaschine wird gebraucht

Materialliste

Wenn Sie diesen Lunchbag nähen, brauchen Sie:

Schritt 1: Das Schnittmuster zusammenkleben, die Teile und das Bügelvlies ausschneiden

Drucken Sie das Schnittmuster aus und kleben Sie die Blätter mit Klebeband zusammen. Die Anordnung der verschiedenen Seiten finden Sie auf Seite A3 des Schnittmusters. Schneiden Sie die einzelnen Teile aus. Die Nahtzugabe ist schon im Schnitt enthalten.

Schneiden Sie die Teile wie folgt aus dem Stoff aus:

Teil A entspricht dem Taschenkörper. Schneiden Sie das Teil einmal aus dem Hauptstoff, einmal aus dem wärmeisolierenden Stoff und einmal ohne Nahtzugaben aus dem Bügelvlies aus.

Teil B entspricht dem Taschenhenkel. Schneiden Sie es zweimal aus dem Henkelstoff und einmal aus dem Bügelvlies aus.

Achten Sie darauf, dass Sie alle Markierungen für die Henkel und den Klettverschluss mithilfe der Schneiderkreide auf den Stoff übertragen.

Bügeln Sie das Bügelvlies auf Teil A und ein Teil B auf. Legen Sie dafür das Bügelvlies mit der glänzenden Seite auf die linke Stoffseite. Drücken Sie anschließend das heiße Bügeleisen (ohne Dampf!) 5 bis 6 Mal für 8 Sekunden auf das Bügelvlies.

 

Schritt 2: Taschenhenkel

Stecken Sie die Taschenhenkel rechts auf rechts aufeinander. Steppen Sie in einem Abstand von 1 cm entlang der Kanten. Lassen Sie eine ca. 8 cm lange Wendeöffnung. Schneiden Sie die Ecken der Nahtzugabe zurück und ziehen Sie den Taschenhenkel auf rechts. Klappen Sie die Nahtzugabe der Wendeöffnung nach innen und steppen Sie knappkantig entlang der vier Seiten des Taschenhenkels.

 

Schritt 3: Den Lunchbag zusammennähen

Falten Sie das Teil A zur Hälfte, rechts auf rechts, und steppen Sie in einem 1 cm großen Abstand entlang der Seiten.

 

 

Wenden Sie die Tasche auf rechts. Für den Taschenboden und ein bisschen Volumen werden wir die Seiten mit 4 Nähten zusammennähen. Zeichnen Sie dafür mit der Schneiderkreide in einem Abstand von 8 cm von den Seitennähten eine Linie ein. Wiederholen Sie diesen Schritt auch für die andere Seite der Tasche. Falten Sie den Stoff entlang der Markierungen, sodass die linken Stoffseiten aufeinandertreffen. Drücken Sie dabei den Taschenboden nach unten. So wird die Form des Lunchbags sichtbar. Steppen Sie die Falten knappkantig ab.

 

 

 

 

Ziehen Sie die Tasche auf links, um die Öffnung am Taschenboden zu schließen. Stecken Sie den Boden rechts auf rechts auf die Seiten und steppen Sie die Öffnung im Abstand von 1 cm ab.

 

 

Schritt 4: Taschenhenkel annähen

Stecken Sie die linke Seite des Taschenhenkels auf die rechte Seite der Tasche. Beachten Sie dabei die Markierungen des Schnittmusters. Steppen Sie den Henkel mit einem 0,5 cm großen Abstand ab.

 

 

Schritt 5: Zusammensetzung der wärmeisolierenden Tasche

Wiederholen Sie die Schritte aus Schritt 3. Steppen Sie zuerst die Seitennähte ab und schließen Sie anschließend die Öffnung im Taschenboden. Die Nähmaschine kann den wärmeisolierenden Stoff schwer transportieren. Deswegen empfehlen wir Ihnen, ein Teflon-Füßchen zu verwenden oder etwas Kopierpapier auf die Nahtzugabe zu legen. Wenn die Naht beendet ist können Sie das Papier vorsichtig aus der Naht ziehen.

 

 

Schritt 6: Lunchbag und Futter zusammennähen

Stecken Sie die Taschenklappe und die Klappe des Futters rechts auf rechts aufeinander. Steppen Sie nur die Klappe in einem Abstand von 1 cm ab. Wenden Sie das Futter vorsichtig, damit Sie es in die Tasche schieben können.

 

 

Stecken Sie das Schrägband auf die obere Kante des Lunchbag. Achten Sie darauf, dass Sie den Oberstoff und das Futter mitfassen. Klappen Sie die Enden des Schrägbandes 0,5 cm nach innen, damit Sie einen schönen Abschluss haben. Steppen Sie das Schrägband knappkantig fest.

 

 

Schritt 7: Klettverschluss annähen

Kleben Sie die beiden Klettverschlussbänder gemäß den Markierungen des Schnittmusters auf den Lunchbag. Das Hakenband befindet sich auf der Klappe und das Flauschband wird auch der Vorderseite der Tasche positioniert. Steppen Sie entlang der langen Kanten, um den Klettverschluss zu befestigen.

 

 

Und schon ist Ihr Lunchbag fertig genäht und bereit Sie zu all Ihren Mahlzeiten zu begleiten!

 

0 kommentare für "Lunchbag nähen"

Ich kommentiere

Dieses Tutorial gefällt mir!

Jetzt teilen