Overlockmaschine

Overlockmaschine

Overlockmaschine

Wofür wird eine Overlockmaschine verwendet? Die Overlockmaschine wird zusätzlich zur normalen Nähmaschine verwendet. Sie eignet sich vor allem zum Nähen von dehnbaren Stoffen und für schöne und strapazierfähige Abschlüsse. Mit unserer Auswahl an Singer-Overlockmaschinen, können Sie Jersey Stoff, Molton und sogar Strickstoff einwandfrei nähen. Probieren Sie es aus und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf! Erfahren Sie mehr über Overlockmaschinen >

4 Produkte

4 Produkte

Was ist eine Overlockmaschine?

Als ideale Ergänzung zur Nähmaschine dient die Overlockmaschine zum Versäubern und Vernähen von Stoffen. Entdecken Sie die verschiedenen Modelle von Overlockmaschinen und wählen Sie Ihre eigene aus!

 

Alle Vorteile der Overlockmaschine

Was ist eine Overlockmaschine?

Eine Overlockmaschine unterscheidet sich von einer herkömmlichen Nähmaschine durch die Anzahl der Spulen sowie durch ihren Nutzen. Letztere arbeitet mit einem einzigen Faden, während die Overlockmaschine zwei, drei oder sogar vier Fäden gleichzeitig verwendet!

Die Overlock hat zwei Nadeln, die sich wie bei einer normalen Nähmaschine auf- und ab bewegen. Die Spule wird durch Greifer ersetzt, mit denen die für den Overlockstich erforderlichen Schlaufen erzeugt werden.

Wussten Sie schon?

Es gibt keine Spule, sondern der Faden kommt direkt von der Garnrolle. Dies ermöglicht aufwendigere Stiche und saubere Abschlüsse. Die Overlock näht den Kreuzstich, den wir an den Nahtkanten finden. Er verhindert das Ausfransen des Stoffes, während er die Stoffteile zusammenfügt.

Eine Maschine zum Nähen und Versäubern

Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Nähmaschine näht und versäubert die Overlock den Stoff in einem einzigen Arbeitsgang. Das spart Zeit und sorgt für eine perfekte, saubere und vor allem viel stabilere Verbindung!

Abgesehen von der professionellen Verarbeitung dient diese Maschine hauptsächlich zum Zusammennähen von dehnbaren Stoffen wie Strick, Jersey, Watte... Aus diesem Grund ersetzt sie nicht die Nähmaschine! Diese wird Ihnen weiterhin für festere Stoffe dienen.

Einige Nähmaschinen bieten Jersey-Stiche an, aber das Ergebnis mit einer Overlockmaschine wird immer besser aussehen: Es ist also eine gute Investition, wenn Sie regelmäßig elastische Stoffe nähen!

 

Unsere Auswahl an Overlockmaschinen für Ihre Nähprojekte

Eine Overlockmaschine mit 3 oder 4 Fäden?

Es gibt verschiedene Modelle von Overlockmaschinen, die sich durch die Anzahl der Fäden unterscheiden, die sie gleichzeitig verwenden.

Mit einer 3- oder 4-Faden-Overlock können Sie Stoffe versäubern und zusammennähen. Sie können sie mit allen Arten von Stoffen verwenden, auch mit dehnbaren Maschen wie Jersey. Unsere vorgeschlagenen Modelle sind 4-Faden-Overlockmaschinen, mit denen Sie nicht nur zusammennähen, sondern auch ausarbeiten können!

Wenn Sie eine Qualitätsmaschine suchen, ist eine Singer-Overlock eine ausgezeichnete Wahl! Sie ist zuverlässig und intuitiv bedienbar, bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist gleichzeitig robust und langlebig.

Um Ihre Overlockmaschine zu benutzen, benötigen Sie große Garnrollen. Denn um komplizierte Stiche zu nähen, verwendet die Maschine viel Garn und mehrere Fäden. Außerdem benötigt sie spezielle Nadeln. Finden Sie diese auf unserer Seite, die dem Zubehör für Overlockmaschinen gewidmet ist!

Eine Overlockmaschine einfädeln, ein wichtiger Schritt

Einige Overlockmaschinen verfügen über eine automatische Einfädelfunktion: Wenn Sie Ihre Overlockmaschine viel benutzen, empfehlen wir Ihnen diese Option. Das Einfädeln einer Overlockmaschine ist nämlich zeitaufwendiger und mühsamer als bei einer herkömmlichen Maschine.

So gelingt das Einfädeln mit der Hand:

Wenn Sie Anfänger sind, haben wir hier einen Tipp für Sie, wie Sie das Einfädeln mit Ihrer Overlock üben können. Verwenden Sie zunächst verschiedene Garnfarben, um die Laufwege der einzelnen Fäden zu erkennen.

Nach welchen Kriterien wird eine Overlockmaschine ausgewählt?

Achten Sie bei der Wahl Ihrer Maschine auf die Anzahl der Spulen: Mit drei Fäden können Sie zwar versäubern, aber nicht nähen. Entscheiden Sie sich daher am besten für eine Overlockmaschine mit 4 oder 5 Fäden. Mit ihr können Sie sowohl das Zusammennähen als auch das Versäubern durchführen. Die meisten Modelle verfügen über ein Messer, das den Stoff beim Fertigstellen des Stichs durchschneidet. Achten Sie jedoch darauf, dass es eine Option gibt, mit der Sie ohne Messer nähen können!

Vergleichen Sie auch die verschiedenen Stiche, die Ihre Overlock anbietet: Overlock, Zusammennähen, Rollsaum... Sie sollten leicht von einem Stich zum anderen wechseln können, ohne viel Zeit mit dem Neueinstellen zu verbringen. So vermeiden Sie, dass Sie die Motivation verlieren!

 

Eine andere Art zu nähen

Viele Nähprojekte warten nur darauf, von Ihnen genäht zu werden. Mit der Overlockmaschine erzielen Sie perfekte Abschlüsse! Sie können zum Beispiel:

  • einen T-Shirt- oder Pulloverkragen mit einem schönen, nicht verdrehenden Stich annähen;
  • T-Shirts, Kleider, Leggings oder kuschelige Ponchos nähen;
  • in weniger als fünf Minuten bequeme Schals oder Stolen für den Winter nähen;
  • waschbare Tücher mit hübschen sichtbaren Nähten, Handtücher, Bademäntel usw. herstellen.

Folgen Sie Ihren Wünschen!

 

Die Overlockmaschine ist ideal zum Nähen und Verbinden von elastischen, aber auch festeren Stoffen und ergänzt Ihre herkömmliche Nähmaschine. Auch wenn es etwas komplizierter ist, sie zu beherrschen, sorgt sie für ein makelloses Finish und ein professionelles Aussehen!