LETZTE CHANCE: Donnerstag ist Spartag: 20% Rabatt im gesamten Shop Code DONNERSTAG

Welche Stoffe eignen sich für Röcke?

Welche Stoffe eignen sich für Röcke?

Filtern
Filtern

Wie näht man einen Rock ohne Schnittmuster?

 

  • Schmaler Rock mit Gummizug

    Wenn Sie mit dem Nähen anfangen und einen Rock anfertigen möchten, haben wir gute Nachrichten für Sie! Der Rock für Anfänger geeignet, da er sehr einfach zu nähen ist.

    Außerdem findet man einen Rock für die Sie kein Schnittmuster brauchen: Der schmale Rock mit Gummizug. Dieses Projekt wird Nähbegeisterte mit wenig Erfahrung garantier gelingen! Tatsächlich brauchen Sie für einen schmalen Rock nur wenige Teile. Im Allgemeinen besteht er aus nur zwei Rechtecken, die an den Seiten zusammengenäht sind.

    Der Gummizug ermöglicht es, den Rock einfach an die Taille oder die Hüfte anzupassen. So bekommt er eine schöne Form. Sie müssen kein erfahrener Modedesigner sind, um dieses Kleidungsstück perfekt an die Maße der Trägerin anzupassen.

    Wenn Sie einen schmalen Rock mit Gummizug nähen möchten, haben Sie zwei Möglichkeiten:

    1. Ein Rock mit einem Tunnelzug

    Bei dieser Variante ist das Gummi in einem Tunnelzug versteckt. Ein Tunnelzug sieht wie ein großer Saum auf Höhe der Taille aus, der einmal entlang der Rockkante geht. Sie müssen nur das Gummi durch diesen Tunnelzug schieben und schon ist Ihr Rock fertig.

    1. Ein Rock mit einem Gummiband

    Bei dieser Variante bleibt das Gummi sichtbar. Wenn Sie sich für ein ausgefallenes Gummi entscheiden, können Sie Ihren Rock so individuell gestalten. Und die Möglichkeiten sind unendlich: Entscheiden Sie sich für leuchtende oder knallige Farben, ein geflochtenes Gummiband oder eins mit originellen Motiven… Sie haben die Qual der Wahl!

    Unser Tipp von MT Stofferie: Entscheiden Sie sich eher für gewebte Stoffe, anstatt für Maschenware, da gestrickte Stoff oft schwieriger zu verarbeiten sind.

  • Tellerrock

    Woran kann man einen Tellerrock erkennen? Hier finden Sie einiger seiner Eigenschaften:

    • Das Schnittmuster wird auf Grundlage eines Kreises entworfen, der anhand des Taillenumfangs angepasst wird.
    • Zum Nähen brauchen Sie einen Kreis mit einem Lock in der Mitte, dessen Breite der gewünschten Rocklänge entspricht.
    • Das Schnittmuster kann auch aus halben Kreisen bestehen oder gedrittelt oder geviertelt werden. Das daraus entstehende Modell wird oft als „Glockenrock“ bezeichnet.
    • Wenn der Rock mit einem perfekt kreisförmigen Schnittmuster genäht wurde, wird er auch als „Skaterrock“ bezeichnet.

    Je runder der Kreis ist, desto mehr Falten wird der fertige Rock werfen.

Welche Stoffe eignen sich für kurze Röcke?

 

  • Minirock

    Ab wann ist ein Rock eigentlich sehr kurz? Grundsätzlich spricht man von einem Minirock, wenn er mindestens 10 cm oberhalb des Knies endet. Sobald die Hälfte des Oberschenkels sichtbar ist, wird ein Rock zum Minirock. Dieser Rock wird also eher durch die Länge als durch einen bestimmten Schnitt definiert.

    Wussten Sie schon? In den 60er Jahren kam der Minirock nach Europa. Er war zu dieser Zeit ein Zeichen der Emanzipation der Frauen.

    Geeignete Stoffe für einen Minirock

    Für ein fließendes Aussehen haben Sie die Wahl zwischen:

    • Viskose, die für leichte und fließende Kleidungsstücke sehr beliebt ist
    • Kreppstoff, der Ihrem Minirock durch sein gewelltes Aussehen eine fließende Eigenschaft verleiht
    • Baumwoll-Jersey, der sich ebenfalls hervorragend für Röcke eignet.

    Für einen festeren Minirock können Sie die folgenden Stoffe wählen:

    • Jeans: Der klassische Jeansrock nur darauf wartet von Ihnen zum Leben erweckt zu werden.
    • Kunstleder: Dieser Stoff ermöglicht Ihnen einen eleganten und stylischen Minirock zu entwerfen.
    • Vinylstoff: Durch seine glänzende Oberfläche verleihen Sie Ihrem Rock eine rockige Note.
    • Scuba: Für einen geraden Rock eignet sich Neopren oder Scuba-Stoff hervorragend.

    Wie viel Stoff braucht man für einen Minirock?

    Rechnen Sie ungefähr 50 cm für einen geraden Minirock und etwa 1 m für einen kurzen Rock mit Falten oder Rüschen.

    Welches Zubehör braucht man für einen Minirock?

    Für passgenaue Miniröcke wird häufig ein Reißverschluss verwendet. Ansonsten ist ein Gummiband meistens unumgänglich.

  • Hosenrock

    Bei diesem Kleidungsstück ist die Illusion perfekt! Der Hosenrock ist nämlich nichts anderes, als eine sehr weite Hose. Dank der engen Taille und der weiten Beine ist das Geheimnis gut gehütet.

    Welche Stoffe braucht man für einen Hosenrock?

    Für ein fließendes Kleidungsstück können Sie verschiedene Stoffe wählen:

    • Kreppstoff aus natürlichen oder künstlichen Fasern, zum Beispiel aus Baumwolle oder Polyester, ist perfekt für die Herstellung eines Hosenrockes.
    • Viskose-Popeline passt sich an die verschiedenen Modelle der fließenden Röcke an, darunter auch an den Hosenrock.

    Für ein festeres Aussehen eignen sich:

    Wie viel Stoff braucht man für einen Hosenrock?

    Für einen Hosenrock brauchen Sie mindestens einen Meter Stoff.

    Welches Zubehör braucht man für einen Hosenrock?

    Meistens wird ein Reißverschluss für diese Art verwendet. Sie können entscheiden, dass der Reißverschluss sichtbar ist oder nicht. Sie sollten mit einem etwa 20 cm langen Reißverschluss rechnen.

  • Ballonrock

    Mit dem Ballonrock können Sie sicher sein, dass Ihr nächstes Nähprojekt voluminös wird. Dieser Rocktyp zieht sich am Saum leicht zusammen und kräuselt sich an der Taille. Er ist gut an dem mehr oder weniger schweren Futterstoff zu erkennen, je nachdem welcher Oberstoff gewählt wurde. Auch seine Form hat Wiedererkennungswert: Sie erinnert, wie der Name schon sagt, an einen Ballon, da sie rund und füllig ist.

    Wussten Sie schon? Modehäuser wie zum Beispiel Dior haben oft Ballonröcke in ihren Kollektionen verwendet.

    Welcher Stoff eignet sich für einen Ballonrock?

    Das Futter ist ein wichtiger Bestandteil dieses Schnittes. Der Längenunterschied zwischen dem Oberstoff (dem längeren Teil) und dem Futterstoff (dem kürzeren Teil) bestimmt das Ausmaß des Balloneffekts. Meistens werden steifere Stoffe für einen Ballonrock verwendet, damit die Form einen schönen Stand hat.

    • Flanell eignet sich hervorragend für diesen Rock und verleiht ihm ein weiches und kuscheliges - Aussehen.
    • Taft oder Seidenfaille sind auch schöne Materialien für einen Ballonrock
    • Für einen wunderschönen Ballonrock mit einwandfreiem Stand und Volumen verwenden Sie schweren Satin, Baumwoll-Gabardine oder Neopren.

    Wie viel Stoff braucht man für einen Ballonrock?

    Für einen kurzen Ballonrock brauchen Sie zwischen 1m und 1,20m Stoff. Suchen Sie sich Ihren Lieblingsstoff aus!

  • Skaterrock

    Der Skaterrock ist ein Rock, dessen Grundlage ein perfekter Kreis ist. Er zeichnet sich außerdem dadurch aus, dass er große Falten wirft und auf der Taille getragen wird. Dieser kurze und schwingende Rock endet über dem Knie oder in der Mitte der Oberschenkel.

    Mit diesem Rock können Sie einen „girly“-Look entwerfen. Die Eiskunstläuferinnen tragen diesen Rock oft bei Wettkämpfen, aber auch im Alltag verliert der Skaterrock nicht seinen lässigen Charme.

    Welche Stoffe eignen sich für einen Sakterrock?

    Für welchen Rockstil Sie sich auch entscheiden, vermeiden Sie Karo- oder Streifenmuster für diese Rockart, da diese Muster an den Seiten verzerrt werden.

Wie wird ein halblanger Rock genäht?

 

  • Glockenrock

    Die Form dieses Rockes erinnert, wie der Name schon sagt, an eine Glocke. Unter dem Bund läuft der Schnitt langsam auseinander. So entsteht ein gerader Fall. Kennen Sie seinen Vorteil? Der Glockenrock passt sich an verschiedenen Körperformen an.

    Der Rock überzeugt durch seinen femininen Look und seinen Retro-Stil. Dieser Schnitt für einen Midi-Rock kann je nach Lust und Laune mit vielen anderen Kleidungsstücken und Accessoires kombiniert werden.

    Welche Stoffe eigenen sich für einen Glockenrock?

    Wählen Sie für diesen Rock am besten einen festeren Stoff, damit der Rock einen guten Stand hat.

    • Kunstleder oder Gabardine bieten sich als hervorragende Lösung für einen Glockenrock an.
    • Entscheiden Sie sich für Flanell, um sein filziges Aussehen zu nutzen, oder für Neopren für die schöne Stoffdichte.

    Baumoll-Popeline eignet sich hervorragend für einen leichteren Glockenrock.

  • Langer Skaterrock

    Wie Sie im Namen schon erkennen können, handelt es sich bei diesem Rock um einen Skaterrock, der unterhalb der Knie endet. Seine Form basiert ebenfalls auf einem perfekten Kreis. Trotz des weist ausstehenden Schnittes sitzt dieser Rock an der Taille eng. Der Rock wird am Bund gekräuselt oder mit einem Gummiband zusammengezogen. Durch seine schwingende Form, wird er zu jeder Ihrer Bewegungen mitschwingen.

    Wussten Sie schon? Der lange Skaterrock war vor allem in den Jahren 1939 bis 1945 sehr beliebt. Der neue Schnitt wurde damals von Christian Dior entworfen und ist bis heute erfolgreich!

    Welche Stoffe eignen sich für einen langen Skaterrock?

    • Für einen langen Skaterrock mit kleinerem Durchmesser empfehlen wir Ihnen alle Arten von Baumwollstoffen.

    Stoffe wie Viskose oder Krepp verleihen Ihrem Rock mehr Volumen.

  • Trapezrock

    Die elegante und geometrische Form des Trapezrockes finden Sie schon seit 60 Jahren in unseren Kleiderschränken. Seine Form erinnert an ein Trapez, da er an der Taille eng sitzt und nach unten weiter ausläuft. Der Trapezrock wird oft zu den geraden Röcken gezählt.  

    Dieses Modell der 60er Jahre hat seinen Charme behalten und wird heute noch mit Stolz getragen!

    Welche Stoffe eignen sich für einen Trapezrock?

    Für einen Trapezrock sollten Sie feste Stoffe bevorzugen!

    • Wildlederimitation erinnert an echtes Wildleder und ermöglich die Herstellung eines herbstlichen Trapezrockes.
    • Auch Leinen ist ein passender Stoff für diese Art Rock. So können Sie Ihrem Look einen schlichten und natürlichen Touch verleihen.
    • Mit einem Flanellstoff oder Baumwoll-Gabardine wird Ihr Trapezrock garantiert auffallen.

  • Bleistiftrock

    Der Bleistiftrock ist vor allem für seine hohe Taille und den engen Schnitt bekannt. Dadurch hebt er die Kurven der Taille, der Hüfte und der Oberschenkel hervor. Trotzdem ist der Rock bequem, um Ihre Bewegungsfreiheit nicht einzuschränken. Der Bleistiftrock lässt Sie elegant und raffiniert aussehen.

    Auch wenn Sie unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten und zahlreiche Farben zur Verfügung haben, behält dieser Rock seinen schicken Retrostil der 50er Jahre.

    Welche Stoffe eignen sich für einen Bleistiftrock?

    Bevorzugen Sie für einen Bleistiftrock Stoffe, die Elasthan enthalten. Der Stoff sollte leicht dehnbar sein, damit Ihr Nähprojekt gelingt.

    • Leichte Strickstoffe oder schwere Maschenware eignet sich hervorragend zum Nähen eines Bleistiftrockes. Sie sollten allerdings schon etwas Erfahrung mit dem Nähen haben, da diese Stoffe sich nicht so leicht verarbeiten lassen.
    • Köper oder Gabardine verleihen Ihrem Rock eine gewisse Festigkeit.
    • Auch Flanell und Wildlederimitation werden mit einem Elasthan-Anteil hergestellt und zählen aus diesem Grund ebenfalls zu den Stoffen, aus denen der Bleistiftrock genäht werden kann.

  • Gerader Rock

    Der gerade Rock ist der klassischste Rock. Er wird vor allem für seine schlichte und anpassungsfähige Seite wertgeschätzt. Wie auch der Bleistiftrock betont der gerade Rock Ihre Silhouette. Und mit hochhackigen Schuhen können Sie nur Selbstbewusstsein ausstrahlen.

    Der gerade Rock wird vor allem im Arbeitsleben getragen. Doch auch in anderen Situationen verleiht er Ihnen ein elegantes Aussehen!

    Welche Stoffe eignen sich für einen geraden Rock?

    • Aus Denim oder dickem Leinenstoff entsteht ein klassischer gerader Rock. Versuchen Sie einen neuen Stil!
    • Leichter oder mittelschwerer Leinenstoff verleiht Ihrem Rock einen legereren Stil.
    • Flanell oder Baumwollstoff lassen sich zu einem klassischen Rock verarbeiten.
    • Auch Gabardine und Köper verleihen dem Rock das gewünschte Volumen.

-

  • Wickelrock

    Den Wickelrock sieht man aktuell überall! Dieses modische Kleidungsstück ist praktisch zu tragen, da die beiden Stoffbänder mit einem Knopf oder einem Knoten um der Taille festgemacht werden.

    Welche Stoffe eignen sich für einen Wickelrock?

    • Tweed ist eine unserer Lieblingsmaterialien für diesen Rock! Aus diesem Stoff entsteht ein schicker und raffinierter Wickelrock.
    • Heller oder dunkler Jeansstoff eignet sich für einen unkonventionelleren Look.
    • Und für ein Ergebnis mit Struktur wählen Sie Cordstoff, Denim-Köper oder auch Gabardine.
    • Wenn Sie lieber einen fließenden und modischen Wickelrock nähen möchten, entscheiden Sie sich für Viskose, Kreppstoff und selbst für leichten Satinstoff.

  • Volantrock

    Der Volantrock wird schon lange getragen und über die Zeit wurden immer neue Varianten entworfen. Man findet ihn zum Beispiel bestehend aus verschiedenen, gekräuselten Stoffbanen, die als Rock aneinandergenäht wurden.

    Volant bezeichnet außerdem alle Elemente, die aus gekräuseltem Stoff bestehen. Sowohl beim Sticken als auch beim Nähen kommen Volants zum Einsatz. Sie können entweder in verschiedenen Lagen genäht sein, oder nur den unteren Rand des Rockes schmücken.

    Welche Stoffe eignen sich für einen Volantrock?

    Für einen Volantrock eignen sich fließende Stoffe am besten:

    Wie viel Stoff braucht man für einen Volantrock?

    Für einen Volantrock brauchen Sie viel Stoff, um die typischen gekräuselten Stoffschichten zu nähen. Die benötigte Stoffmenge variiert daher zwischen 1 und 3 Meter, je nach gewünschter Volantanzahl.

  • Tulpenrock

    Die Form des Tulpenrockes erinnert an die namensgebende Blume. Wie auch der Bleistiftrock betont der Tulpenrock Ihre Formen. Kennen Sie schon das Detail, das ihn von anderen Röcken unterscheidet? Der Tulpenrock besteht aus mehreren großen Falten, die vom Bund ausgehen. Dadurch betont dieser Rock Ihre Hüften.

    Welche Stoffe eigenen sich für einen Tulpenrock?

    Aus volumengebenden Stoffen, die für Röcke geeignet sind, lassen sich schöne Tulpenröcke herstellen:

Welche Stoffe eignen sich für lange Röcke?

 

  • Maxirock

    Der Maxirock verleiht Ihrem Outfit besonders viel Charme! Wer lange Röck mag, der wird auch diesem Rock begeistert sein. Der Maxirock endet im Allgemeinen auf Knöchelhöhe oder auf dem Boden.

     

    Mit diesem Rock können Sie im Alltag einen unkonventionellen Look tragen, vor allem wenn Sie den Rock mit hohen Schuhen kombinieren. Dieser Rock kann eignet sich auch für fantasievolle Kreationen. Wählen Sie einen gemusterten Stoff und verwirklichen Sie Ihre schönsten Ideen. Und wenn Sie einen schlichten Stil bevorzugen, dann wählen Sie dunkle Farben für Ihren Maxirock.

    Welche Stoffe eignen sich für einen Maxirock?

    Sie können aus vielen Stoffen einen Maxirock nähen. Trotzdem empfehlen wir Ihnen leichte und fließende Stoffe zu wählen.

  • Godetrock

    Dieser Rock besteht aus verschiedenen Teilen, die aneinandergenäht wurden und dadurch schöne Falten werfen. Der Godetrock ist ein eher fließender Rock, doch er hat trotzdem einen guten Stand. Auf Taillenhöhe sitzt er eng, doch mit den eingenähten Stoffteilen wird nach unten hin weiter. Je nach gewünschter Form können Sie einen langen oder halblangen Godetrock nähen.

    Welche Stoffe eignen sich für einen Godetrock?

    Leichte Stoffe für Röcke sind für den Godetrock wie gemacht. Nutzen Sie:

     

  • Midirock

    Der Midirock war in den 50er Jahren der Star in den Kleiderschränken. Der Grund dafür ist, dass er den Beinen Bewegungsfreiheit lässt und gleichzeitig einen geraden Schnitt hat. Der Rock wird als lang bezeichnet, da er bis unter das Knie reicht.

    Wussten Sie schon? Der Midirock bezeichnet die Länge des Rocks, die genau zwischen lang und mittellang liegt. Ein sehr überzeugender Kompromiss.

    Mit weißen Turnschuhen getragen, verleiht er Ihnen einen lässigen und gleichzeitig stilvollen Look. Mit Absatzschuhen getragen, wirkt der Midirock einfach elegant. Und um den klassischen Look zu unterbrechen, können Sie ihn mit moderneren Stücken kombinieren.

    Welche Stoffe eignen sich für einen Midirock?

    • Für einen unkonventionellen Stil, der mit der dem klassischen Look des Midirockes bricht, wählen Sie Musselin oder Batist.

    Für einen klassischeren Look können sie sich auch für Rockstoffe entscheiden, wie Feincord, Baumwollköper oder dicker Cretonne-Stoff.

  • Asymmetrischer Rock

    Die Länge des asymmetrischen Rockes ändert sich über den Rock verteilt. Die maximale Länge reicht jedoch meistens bis unter die Knie, egal ob es ein kurzer oder mittellanger Rock ist.

    Für einen sehr modischen asymmetrischen Look können Sie den Rock zum Beispiel hinten länger nähen als vorne.

     

    Welche Stoffe eignen sich für einen asymmetrischen Rock?

    Je nach gewünschten Stil können Sie Ihren asymmetrischen Rock aus verschiedenen Stoffen nähen:

Rocktypen für alle Stoffe

 

  • Ausgestellter Rock

    Ausgestellte Röcke gibt es viele! Sie nehmen den Schnitt an, den Sie ihnen geben möchten. Im Allgemeinen ist der ausgestellte Rock bis zur Hüftlinie tailliert. Von dieser Stelle des Körpers aus wird der Rock nach und nach weiter. Die Weite der ausgestellten Seite kann mehr oder weniger stark ausgeprägt sein.

    Für diese Art von Rock können Sie die meisten Stoffe verwenden, die Volumen verleihen, oder im Gegenteil eher fließende Materialien. Je nachdem, für welche Stoffe Sie sich entscheiden, verändert sich die Ausstrahlung Ihres ausgestellten Rocks.

  • Enger Rock

    Der enge Rock ist das Gegenteil des ausgestellten Rocks. Dieser Rock ist figurbetonter und schmiegt sich eng an die Hüften und Beine an.

    Um einen solchen Rock zu nähen, benötigen Sie bei einer Stoffbreite von 140 oder 150 cm etwa einen Meter Stoff.

  • Faltenrock

    Der Faltenrock kann alle Längen annehmen! Er kann lang, kurz oder mittellang sein und verschiedene Stilrichtungen offenbaren.

    Wenn er bis über die Knie reicht, verleiht er spontan den Stil eines Schulrockes aus Tartan, zum Beispiel. Wenn er länger ist, wird er zu einem Faltenrock aus Lamé: ein zeitloser Look!

Welche Stoffe eignen sich als Futterstoff für einen Rock?

Wenn Sie sich für einen sehr leichten oder etwas transparenten Stoff für Ihren Rock entscheiden, sollten Sie ihn füttern. So können Sie Ihren Rock immer entspannt tragen.

  • Materialien

    Als Futter für einen Rock aus einem strukturierten Stoff oder ein fließendes Modell für den Winter eignen sich Bemberg-Stoff oder auch antistatischer Satin. Für transparente oder fließende Sommermodelle eignet sich Batist-Stoff am besten als Futter.

    Wussten Sie schon? Wenn Sie sich für feine Maschenware entscheiden, füttern Sie den Stoff am besten mit einem leichten Stoff derselben Kategorie. So wird Ihr Rock garantiert schön aussehen!

  • Stoffmenge

    Keine Sorge, Ihr Futter kann ähnlich lang sein wie der Rock: Es wird im Bund und im Saum gehalten. Um das Spiel mit der Transparenz zu betonen, können Sie das Futter jedoch auch kürzer nähen, um einen subtilen, ästhetischen Effekt zu erzielen. Dieses Futter wird nur vom Bund gehalten und hat einen eigenen Saum - man spricht dann von einem Unterrock.

    Der Unterrock kann verwendet werden, wenn Sie Rockstoffe verwenden, die im Grunde durchsichtig sind, z. B. Chiffon, Baumwollvoile, feiner Kreppstoff oder Lochstickerei.

Welches Zubehör braucht man zum Nähen eines Rockes?

 

  • Reißverschluss

    Mit einem Reißverschluss können Sie Ihr Outfit vollenden und sich über ein gepflegtes Ergebnis freuen. Entscheiden Sie sich bei Röcken im Casual Style beispielsweise für einen Metallverschluss, der verspielt oder klassisch sein kann. Wenn Sie einen Rock aus einem leichten oder fließenden Stoff entworfen haben, zögern Sie nicht, einen verdeckten Reißverschluss zu wählen. Dieses Modeaccessoire hilft Ihnen nicht nur beim Anziehen des Rocks, sondern kann auch einen großen Unterschied für den Look Ihrer Kreation machen.

  • Gummiband

    MT Stofferie rät Ihnen, bei Modellen mit sichtbarem Gummiband ein Band zu wählen, das sich von den herkömmlichen Gummibändern abhebt. So können Sie erfolgreich mit Kontrasten spielen! Für Rockmodelle mit Gummizug eignen sich Basic-Modelle perfekt.

  • Knöpfe

    Knöpfe gehören zu den kleinen Details, die einen großen Unterschied machen! Sie sind ein wunderbares Finish für Rockmodelle mit Schlitz, Knöpfen oder Wickelröcke.

  • Bügelvlies

    Bügelvlies kann manchmal eine große Hilfe sein. Es kann Ihnen nämlich Ihre Näharbeiten erheblich erleichtern. Es wird z. B. für Rockmodelle mit Bund verwendet. Sie können es als Meterware oder direkt als vorgeformtes Band speziell für den Bund kaufen.

     

    Sie kennen nun alle Geheimnisse des Rocks und seiner Stoffe. Dieses modische Kleidungsstück ist ein wahres Chamäleon, da er sich jedem Geschmack anpasst. Ob lang, mittellang oder kurz, der Rock wird zweifellos seinen Platz in Ihrer Garderobe finden!

Leider können wir keine passenden Produkte zu ihrer Auswahl finden.